Antwort

Angezeigt: 572 mal
Link senden

- Vermögenstaxation: ausgehend vom Vermögen gemäss Bundessteuerveranlagung plus 20 x Renteneinkommen aller Art (Kapitalisierung)
-> Vermögen = Sparkonti, Wertpapiere, Liegenschaften usw.
-> Renteneinkommen = Renten, Pensionen aller Art (auch ausländische Renten), Unterhaltsbeiträge aus Ehescheidung; ausgenommen Kinderalimente
-> kein Renteneinkommen = Renten der IV, Ergänzungsleistungen, Vermögenserträge

Hinweis: Wird Erwerbstätigkeit ausgeübt, entfällt Beitragspflicht, wenn aus Erwerbstätigkeit mind. 50 % des Nichterwerbsbeitrags geleistet wird
 
   
Frage: Wie ist die Berechnungsgrundlage der AHV-Beiträge für Nichterwerbstätige?
Paket: SV2
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau