Antwort

Angezeigt: 260 mal
Link senden

- Kündigung muss AN mind. 30 d im Voraus angezeigt werden
- bis zum Ablauf der Kündigungsfrist besteht Anspruch auf Zahlung der Vergütung
- besondere gesetzliche Regelungen zum Kündigungsschutz von Schwangeren u. Beurlaubten auf Grund eines Arbeitsunfalls
- regelmässige nähere Aufführungvon Kündigungsgründen u. des formellen Ablaufs der Kündigung in Arbeitsordnungen
- Kündigung darf nicht rechtsmissbräuchlich sein -> ist nur dann der Fall, wenn rechtfertigender Grund vorliegt
 
   
Frage: Was für Regelungen in Bezug auf die Kündigung gibt es in Japan?
Paket: AR7
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau