Antwort

Angezeigt: 367 mal
Link senden

Die Übertragung des Register-Schuldbriefes erfolgt durch Eintragung des neuen Gläubigers in das Grundbuch aufgrund einer schriftlichen Erklärung des bisherigen Gläubigers (858 ZGB)

Der Schuldbrief kann auch ausserbuchlich übertragen werden (z.Bsp. Erbgang, Enteignung, Zwangsvollstreckung). Der im Grundbuch eingetr. Gläubiger kann vollumfänglich über SB verfügen, ihn weiter übertragen, das Pfandrecht, die Zinsen oder Kapital geltend machen
 
   
Frage: ZGB Sachenrecht
beschränkte dingliche Rechte
Grundpfandrecht (Art. 793-883 ZGB)

Wie erfolgt die Übertragung des Register-Schuldbriefes?

Paket: Dil ZGB
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau