Antwort

Angezeigt: 300 mal
Link senden

Kommissionieren beinhaltet das Zusammenstellen bestimmter Teilmengen (Artikel) aus einer bereitgestellten Gesamtmenge (Sortiment) aufgrund von Bedarfs-informationen.
Hierbei erfolgt eine Umwandlung von einem lagerspezifischen in einen verbraucherspezifischen Zustand. I.d.R. ist eine Lagerfunktion vorgelagert und einer Verbrauchsfunktion (z.B. Produktion, Montage, Versand) nachgelagert.
Die für die Kommissionierung erforderlichen Einzelvorgänge erfordern vielfach einen hohen Koordinations- und Steuerungsaufwand. In der Ablaufgestaltung der Kommissionierung liegt deshalb i.d.R. ein erhebliches Rationalisierungspotential, das sich durch eine materialflussgerechte Zuordnung der Lager- und Kommissionier-funktionen, die Optimierung der eingesetzten Techniken sowie die Integration von Material- und Informationsfluss erschließen lässt.


 
   
Frage: Kommissioniersysteme

Paket: Logistik 6
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau