Antwort

Angezeigt: 184 mal
Link senden

Behörde entscheidet, dass die Strasse (die Strasse muss aber dafür geeignet sein) der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird und somit zum Gemeingebrauch bestimmt wird.

Bei Privaten ist dies nur möglich, wenn dieser der Widmung zustimmt oder der Gemeingebrauch auf dem Weg der Enteignung erwirkt wird.

Wegrodel: Gemeingebrauch, Unterhalt und Besitzer bleibt jedoch die Privatperson
 
   
Frage: Widmung
Paket: öffentliche Sachen
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau