Antwort

Angezeigt: 1000 mal
Link senden

Für sich allein betrachtet ist der blosse Verlust der Nutzungsmöglichkeit einer Sache noch keinen Schaden im Rechtssinne. Erst wenn der Verlust oder die Nutzungsmöglichkeit einer Sache eine konkrete ersatzpflichtige Vermögenseinbusse auslöst (Raum kann nicht vermietet werden) gilt es als Haftpflichtschaden.  
   
Frage: Ist ein Kommerzialisierungsschaden (Unmöglichkeit, eine Sache nutzen zu können) ein Haftpflichtschaden?
Paket: HRE1
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau