Antwort

Angezeigt: 236 mal
Link senden

Mit Eventualvorsatz handelt, wer den Erfolg zwar nicht will, ihn aber ohne Weiteres in Kauf nimmt. Als Abgrenzung zur Fahrlässigkeit würde sich der Täter hier von seinem Treiben auch nicht abhalten lassen, wenn der Eintritt des Schadens feststünde.

Beispiel: ein Bauer sät gentechnisch verändertes Saatgut und nimmt durch bewusste Missachtung des erforderlichen Grenzabstands in Kauf, dass das Biofeld des Nachbarn beeinträchtigt wird.
 
   
Frage: Begriff "Eventualvorsatz"
Paket: HRE1
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau