Antwort

Angezeigt: 105 mal
Link senden

Nebst dem bestimmungsgemässen Gebrauchs ist dabei auch ein voraussehbarer und naheliegender Fehlgebrauch zu berücksichtigen. So muss der Hersteller beispielsweise damit rechnen, dass der Benutzer vergisst, das Gerät nach dem Gebrauch abzuschalten oder das Gerät durch Dauerbetrieb überansprucht wird. Für Schäden infolge Missbrauch hat der Hersteller nicht einzustehen.  
   
Frage: Produktehaftpflicht

Fehlerhaftes Produkt: Vernünftigerweise zu erwartender Gebrauch
Paket: HRE1
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau