Antwort

Angezeigt: 110 mal
Link senden

- Er kann den Negativbeweis erbringen, dass beim Inverkehrssetzen noch kein Fehler bestand
- Er kann den Positivbeweis erbringen, dass der Fehler erst nach dem Inverkehrssetzen entstand

Er muss dabei nur die überwiegende Wahrscheinlichkeit beweisen.
 
   
Frage: Entlastungsmöglichkeit Produktehaftpflicht:

Fehlerentstehung nach dem Inverkehrbringen - Wie kann sich der Hersteller entlasten?
Paket: HRE1
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau