Antwort

Angezeigt: 88 mal
Link senden

Der Hersteller eines Grundstoffs oder eines Teilprodukts können sich von der Haftung befreien, wenn der Fehler auf die Konzeption des Endprodukts oder auf Vorgaben des Endprodukteherstellers zurückzuführen ist. Der Zulieferer darf sich aber nicht blindlings darauf verlassen, dass die Vorgaben des Bestellers korrekt sind. Er muss im Rahmen seiner Möglichkeiten, im Hinblick auf die Beschaffenheit und Verwendungszweck der Produkte, auch auf die Sicherheit des Endprodukts einwirken.  
   
Frage: Entlastungsmöglichkeiten Produktehaftpflicht:

- Vorgaben des Endproduktherstellers
Paket: HRE1
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau