Antwort

Angezeigt: 436 mal
Link senden

1. Wahlrecht: Erfüllung des Vertrages nebst Schadenersatz wegen Verspätung verlangen oder - sofern unverzüglich erklärt - auf nachträgliche Leistung verzichten und 2. Wahlrecht ausüben
2. Wahlrecht: Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen (positives Vertragsinteresse; unter Aufrechterhaltung des Vertrages) oder vom Vertrag zurücktreten und den aus dem Dahinfallen des Vertrages erwachsenen Schaden fordern (negatives Vertragsinteresse; ARt. 109 OR)
 
   
Frage: Wahlrechte des Gläubigers (Art. 107 Abs. 2 OR)

Voraussetzungen:
- Ablauf der Nachfrist (im Fall von Art. 108 OR gilt Zeitpunkt des Verzugseintritts).

Rechtsfolge:
Paket: PR Schuldnerverzug, Hilfspersonenhaftung SW8
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau