Antwort

Angezeigt: 258 mal
Link senden

Gegenstand von Art. 378 und 379 Or ist die nachträgliche Unmöglichkeit der Ausführung oder Vollendung des Werkes. Wir die Erfüllung infolge Untergang der Sache unmöglich, kommen die Gefahrtragungen zur Anwendung  
   
Frage: Leistungsstörungen

Nichterfüllung (Unmöglichkeit)
Paket: PR Werkvertrag SW13
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau