Antwort

Angezeigt: 190 mal
Link senden

Ersatzpflichtige Personen:
• Verwaltungsräte und die mit der Geschäftsführung/ Liquidation befassten Personen • erfasst sind auch die faktischen Organe
Haftungsvoraussetzungen:
1. Schaden 2. Widerrechtlichkeit (Pflichtverletzung) 3. adäquate Kausalzusammenhang 4. Verschulden
Besonderheit bei Haftungsvoraussetzung Widerrechtlichkeit: • Eigene Pflichtverletzung oder bei
• Übertragung der Aufgabenerfüllung durch ungenügende Sorgfalt bei ? Auswahl ? Unterrichtung ? Überwachung
Einzuhaltende Pflichten:
• Gesellschaftsstatuten
• Gesellschaftsreglementen
• Anstellungsverträgen • Aktienrecht
Haftungsrelevant ist dabei in erster Linie die allgmeine Sorgfalts- und Treuepflicht gem. OR 717
Nicht übertragbaren und nicht entziehbaren Aufgaben: • Sind in OR 716a geregelt. Anspruchsberechtigt:
• Gesellschaft • Aktionäre
• Gesellschaftsgläubiger. Bei Geltendmachung der Ersatzansprüche spezielle Regeln beachten
Mehrere ersatzpflichtige Personen:
• OR 759 besagt eine eingeschränkte solidarität
 
   
Frage: Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
?Haftung der Exekutivorgane gem. OR 754

Erkläre die Haftung

Paket: Vermögen 8
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau