Antwort

Angezeigt: 158 mal
Link senden

Inhaberaktien: Inhaber gilt als Berechtigter. Mit Erwerb werden sämtl. Rechte erworben, die mit Aktie verbunden sind (Dividendenrecht, Stimm- und Wahlrecht etc.

Namenaktien: lauten auf den Namen des Aktionärs. Der Erwerber erlangt die Stellung als Aktionär erst, wenn er ins Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen wurde.
 
   
Frage: Arten von Aktien?
Paket: Recht, 5. Teil
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau