Antwort

Angezeigt: 56 mal
Link senden

Führung ist als eine WECHSELSEITIGE, wenngleich ASYMMETRISCHE, EINFLUSSBEZIEHUNG zu kennzeichnen. Wechselseitig, weil auch die Geführten durch ihre Erwartungen und ihr Verhalten den Führer in seinem Verhalten beeinflussen.  
   
Frage: Wechselseitigkeit und Asymmetrie als Kennzeichen der Führungsbeziehung
Paket: inte führ kapi 2
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau