Antwort

Angezeigt: 215 mal
Link senden

Es stellt sich die Frage nach dem Vertrauensprinzip. Wie durfte und musste der Empfänger der Willensäußerung diese nach dem Wortlaut und dem Zusammenhang unter der sie abgegeben wurde und unter Berücksichtigung der Umstände der ihr vorausgegangen sind verstehen.
 
   
Frage: Welche Frage stellt sich im Zusammenhang mit Rechtstreitigkeiten im Vetragswesen in Bezug auf Treu und Glauben?
Paket: OR
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau