Antwort

Angezeigt: 231 mal
Link senden

Die Vertriebsbindung stellt für den Wiederverkäufer einer Ware eine vertragliche Verpflichtung dar, die von einem Hersteller bezogene Ware nur an von diesem festgelegte Abnehmer weiterzuveräußern. (vertikale Wettbewerbsbeschränkung -> Inhalte des ersten Vertrages nehmen Einfluss auf die Inhalte des nächsten Vertrages)

- eigentlich sind vertikale Wwb verboten, außer es kann dargelegt werden, dass mit den beabsichtigten Vereinbarungen positive Effekte einhergehen.
 
   
Frage: Was versteht man unter Vertriebsbindung?
Paket: Marketing Grundlagen
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau