Antwort

Angezeigt: 49 mal
Link senden

Die Handelsbilanz nach OR-Richtlinien ist grundsätzlich für die Steuern massgebend.

Besteuerung nach wirtschaftl. Leistungsfähigkeit.
Werden übermässig stille Reserven gebildet, wird Gewinn ausgewiesen, der nicht der wirtschaftl. Leistungsfähigkeit entspricht. Dies zieht eine steuerliche Korrektur nach sich.
 
   
Frage: Was verstehen Sie unter dem Massgeblichkeitsprinzip und warum gilt es nicht uneingeschränkt?
Paket: Dir.Steuern-Basismodul-edupool.ch
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau