Antwort

Angezeigt: 63 mal
Link senden

Art. 31 DGB

Verlust wird mit übr. Einkommen verrechnet, wenn nicht möglich, kann er bis zu den nächsten sieben Folgejahren verrechnet werden, soweit nicht bereits in den früheren Jahren Verrechnung stattfand.
Verlust muss aus selbständigem Erwerb stammen und dieser muss steuerlich anerkannt sein (Gewinnstrebigkeit)
 
   
Frage: In welchem Artikel des DBG ist die Verlustrechnunge geregelt?

Wie lange und unter welchen Voraussetzungen können Verluste in den Folgejahren verrechnet werden?
Paket: Dir.Steuern-Basismodul-edupool.ch
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau