Antwort

Angezeigt: 73 mal
Link senden

Einmalzinsen liegen vor, wenn der Schuldner bei der Rückzahlung einen höherern Betrag zurückzahlt als ihm seinerzeit vom Gläubiger zur Verfügung gestellt wurde. Sie stellen wie die periodischen Zinsen, steuerbares Einkommen dar.

- Bei einem privaten Darlehen wird vereinbart, dass der Rückzahlungsbetrag um 2000.-- höher ist als die ausgeliehene Darlehenssumme: Die Differenz ist dann der Einmalzins
- Der Rückzahlungsbetrag einer Obligation ist höher als der Betrag, zu dem sie herausgegeben wurde. Differenz hier ist ebenfalls Einmalzins.
 
   
Frage: Was verstehen Sie unter sogenannten Einmalzinsen?

Wie werden diese steuerlich behandelt?

Nennen Sie zwei Beispiele.
Paket: Dir.Steuern-Basismodul-edupool.ch
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau