Antwort

Angezeigt: 45 mal
Link senden

Kommunikation: spezifische Fachsprache der prospektiven Anwender, Entscheider und IT-Experten. Ziel: gemeinsame Sprache/Verständnis.

Komplexität: Anpassung der vielfältigen Zusammenhänge. Transparenz über gestaltunsgrelevante Aspekte.

Flexibilität: Berücksichtigung von antizipierbaren, zukünftigen Änderungsbedarfen.

Integration u. Wiederverwendung: höhere Wirtschaftlichkeit, damit auch Investitionsschutz, Ansatz: Identifikation von Gemeinsamkeiten. Abstraktion auf gemeinsame Merkmale (zb. Datenstrukturen)
 
   
Frage: Was sind die 4 zentralen Problemfelder bei der Gestaltung betriebl. Informationssysteme?

Thema: Gestaltung betriebl. Informationssysteme
KE6
Paket: Wirtschaftsinformatik KE VI Fernuni Hagen
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau