Antwort

Angezeigt: 35 mal
Link senden

Das semant. Niveau einer Repräsentation ist umso höher, je mehr denkmögliche Interpretationen ausgeschlossen sind.
Das semant. Niveau ist ein komparativ (vergleichend) zu beurteilendes Kontrukt.

Zielkonflikte sind beim prakt. Modellieren zu berücksichtigen (unsinniges ausschließen/Anwendungsber. nicht zu stark einengen).

Bsp.: Modellierung des realen Sachverhalts (Rg.-Nr) durch den Datentyp "INTEGER" anstatt dem elementaren Datentyp "STRING", schränkt die Repräsentation auf ganzzahlige WErte ein und würde eine spät. Änderung in alphnum. Kodierungen der Rg-Nr. behindern. Daher "STRING" - beliebige Zeichenketten.
 
   
Frage: Def. "Semantisches Niveau"

Thema: Grundbegriffe und theoretische Grundlagen
KE6
Paket: Wirtschaftsinformatik KE VI
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau