Antwort

Angezeigt: 36 mal
Link senden

Möglich, wenn während des Betreibungsverfahrens ein Gläubigerwechsel stattgefunden hat (77 I SchKG)
Geltend gemacht werden können Einreden gegen den neuen Gläubiger und Mängel der Übertragung respektive des dem Wechsel zugrundeliegenden Rechtsgrunds
 
   
Frage: Wann ist ein nachträglicher Rechtsvorschlag möglich und was kann damit geltend gemacht werden?
Paket: SchKG
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau