Antwort

Angezeigt: 3 mal
Link senden

"Ein VORGEHENSMODELL spezifiziert in präskriptiver Absicht die zeitl. und sachlogische Anordnung von (Teil-) Aufgaben der Systementwicklungsaufgabe, sowie die Zuordnung von Rollen und Rollenverantwortlichen zu (Teil-) Aufgaben."

Die Spezifikation eines Vorgehensmodells kann auf versch. Granularitätsniveaus erfolgen.

Präskriptive Intention: Sicherstellung aller relevanten Aktivitäten d. Systementw.

Anwend. f. konkrete Systementwicklungsprojekte bedarf einer Ausprägung ("Instanziierung") des Modells, vor allem das Hinzufügen von projektspezifischen Details.
 
   
Frage: Def. Vorgehensmodell.

Thema: Sequentielle Vorgehensmodelle
KE7
Paket: Wirtschaftsinformatik KE VII
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau