Antwort

Angezeigt: 21 mal
Link senden

Ein auf Zyklen aufbauendes Vorgehensmodell, dessen besonderes Merkmal die Zielsetzung des bewussten Umgangs mit Risiken ist.
Als "Risiko" wird d. mögl. Eintreten einer Situation bez, d. den Ablauf d. Systementwicklung gefährden kann. Zum frühest mögl. Zeitpunkt relevante Risiken erkennen. Für besonders RISIKOREICHE Systementwicklungsaufgaben.

Jeder Zyklus umfasst Durchführung v. folg. Aufgaben: Aufstellen von Zielen, Risikoerkennung und Spezifikation v. Maßnahmen zur Risikominderung bzw. - beseitigung, Implementierung u. Testen.
Jeder Zyklus muss vollständig durchlaufen werden, Rücksprung innerhalb d. Spiraldurchlaufs nicht zulässig.
 
   
Frage: Def. das "Spiralmodell"

Thema: Nicht-sequentielle Vorgehensmodelle
KE7
Paket: Wirtschaftsinformatik KE VII
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau