Antwort

Angezeigt: 95 mal
Link senden

Die Behörde wird Emissionssteuern setzen, die zu einer nicht zieladäquaten Allokation führen.

Auch hier trifft die Behörde Fehleinschätzungen über die Vermeidungskosten.

Es stellt sich also eine Situation ein, wo der trial and error- Prozess zu einer Situation führt, was ein lokales Optimum nur ist. Bedeutet: Restriktion Bquerstrich wird eingehalten und die Grenzrate der Schadstoffsubstitution dem umgekehrten Steuersatzverhältnis entspricht.

Das globale Opptimum wo x**,y** = 0 ist, wird mit einer Emissionssteuer möglicherweise nicht erreicht.
 
   
Frage: Umweltpolitik mit Schadstoffinteraktion

Nicht-konkave Interaktion

Emissionssteuer
Paket: UW4
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau