Antwort

Angezeigt: 62 mal
Link senden

Wenn A sich einer heuristischen Reaktionshypothese bedient, dann nimmt er an, dass B auf
seine Preisänderung reagiert, ohne dass B selbst wiederum eine Reaktion von A erwartet. A
unterstellt damit, dass B unabhängig vom Ausmaß der Preisänderung in immer gleicher
Weise reagiert
 
   
Frage: Nennen und erläutern Sie drei heuristische Reaktionshypothesen! Welcher
wesentliche Unterschied besteht zwischen diesen klassischen Reaktionshypothesen
und den Annahmen, die dem Nash-Gleichgewicht
zugrunde liegen? Warum führt die Stackelberg-Hypothese nicht zu
einem Gleichgewicht?

Was ist wenn A sich einer heuristischen Reaktionshypothese bedient?
Paket: Mar 3
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau