Antwort

Angezeigt: 32 mal
Link senden

1 Monat
Gesetz: OR Artikel: 335b Absatz: 1
Variante: Arbeitnehmer und Arbeitgeber haben mündlich vereinbart, dass die Probezeit zwei Monate dauern soll. Beurteilen Sie, ob diese Abmachung gültig ist. Begründen Sie Ihre Antwort.
Die Abmachung ist ungültig.
Begründung: Zwei Monate wären gültig, müssen aber schriftlich vereinbart werden (OR 335b II).
Bestimmen Sie den Kündigungstermin (genaues Datum) für den vorliegenden Fall. Begründen Sie Ihre Antwort.
Der Kündigungstermin ist der 31. Juli. Da die mündliche Abmachung der zweimonatigen Probezeit ungültig ist, beträgt die Kündigungsfrist 1 Monat (OR 335c).
 
   
Frage: Dagobert Schmid hat am 1. Mai eine neue Stelle angetreten. Im schriftlichen Vertrag wurden nur die Tätigkeit, die wöchentliche Arbeitszeit und der Lohn notiert. Am 10. Juni kündigt ihm der Arbeitgeber und stellt sich auf den Standpunkt, dass der Arbeitnehmer noch in der Probezeit ist. a. Wie lange dauert die Probezeit, wenn die Parteien nichts vereinbart haben? Nennen Sie auch den zutreffenden Gesetzesartikel (inkl. Absatz).
Paket: Arbeitsrecht
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau