Antwort

Angezeigt: 32 mal
Link senden

1) Anzahl Dienstjahre ist die Summe der Jahren, die das Arbeitsverhältnis ununterbrochen gedauert hat

2) Die Anzahl Wochen in der Berner Skala stellen das Maximum für die Lohnfortzahlung dar.

3) wechselt während einer Abwesenheit des AN das Dienstjahr, so beginnt eine neue Periode der Lohnfortzahlung. Rest vom Vorjahr verfällt.
 
   
Frage: Welche drei Punkte sind für die Dauer der Lohnfortzahlung besonders zu beachten?
Paket: AN - Arbeitsrecht
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau