Antwort

Angezeigt: 4 mal
Link senden

Festgeldanlagen knapp über das Jahresende sind aus Sicht der Verrechnungssteuer wenig sinnvoll, da diese Sicherungssteuer erst mit der nächsten Steuererklärung geltend gemacht werden kann. Bei hohen Beträgen und/oder hohen Zinssätzen
kann es durchaus einige Franken bedeuten. Folglich soll nach Möglichkeit die Fälligkeit der Festgeldanlage in den Dezember vorgezogen werden.
 
   
Frage: Warum sind Festgeldanlagen über das Jahresende wenig sinnvoll?
Paket: FP - Steuerplanung
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau