Antwort

Angezeigt: 57 mal
Link senden

• Dem Gesprächspartner/-in zuhören und nicht
immer wieder unterbrechen.
• Nachfragen bei Nichtverstehen: Während dem
Gespräch, wenn es passt oder später.
• Ich-Form: Nicht ‘man’ oder ‘wir’ verwenden,
sondern konkret von ‘ich’ sprechen, wenn
ich mich selbst meine.
• Ich-Botschaften anstelle von Du-Botschaften:
Z.B.: Ich fühle mich von Dir nicht verstanden.
• Blickkontakt zum Gesprächspartner halten
und Aufmerksamkeit schenken.
• Interesse zeigen: Fragen stellen, dient auch dem im Ganghalten des Gesprächs.
• Gefühle nicht unterdrücken und dazu auch stehen.
• Kommunikationsstörungen ansprechen: Störenden Lärm oder Konzentrationsschwierigkeiten
 
   
Frage: KOMMUNIKATION

Nennen Sie Gesprächsregeln, die Sie in der Kommunikation beachten sollten.

Seite 55

Paket: SRK Pflegehelferin Modul 1 Tag 3
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau