Antwort

Angezeigt: 119 mal
Link senden

• Person erst berühren, damit sie einem
bemerkt und Blickkontakt suchen.
Oder erstazweise ein Zeichen bei Zimmer-
eintritt vereinbaren: Lichtschaltersignal.
• Beim Sprechen die hörbeinträchtigte Person
ansehen. Auf Augenhöhe sprechen und im
Abstand von ca. 1 – 1,5 Metern.
• Kein Licht im Rücken, damit die Person gut
von den Lippen ablesen kann.
• Lansam und deutlich sprechen. Einfache
Wörter verwenden. Kurze Sätze bilden.
• Erst in normaler Lautstärke sprechen. Nur wenn die betreute Person nichts versteht, dann lauter sprechen.
• Hörgeräte einsetzen und die Person motivieren diese auch zu tragen. Hörgeräte regelmässig reinigen. (Sich immer zuvor die Reinigung zeigen und erklären lassen. Nie einfach so drauf los rumfummeln.) Kontrolle der Batterie.
• Störquellen / Störgeräusche ausschalten: Fernseher, Radio usw.
• Je nach Herkunft: Schwyzerdütsch reden oder Hochdeutsch.
• Bei Nichtverstehen, das Gesagte langsam wiederholen.
• Falls nötig: Informationen schriftlich übergeben.
 
   
Frage: KOMMUNIKATION

Auf welche Kommunikationsregeln müssen Sie achten, wenn Sie auf Menschen mit Hörbehinderung treffen?

Seite 60
Paket: SRK Pflegehelferin Modul 1 Tag 3
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau