Antwort

Angezeigt: 95 mal
Link senden

• Alarm auslösen und Hilfe holen.
• Hören, was die betroffene Person sagt und danach handeln.
• Atemerleichternde Körperhaltung einnehmen helfen
• Einengende Kleidung lockern
• Fenster öffnen und für Frischluftzufuhr sorgen
• Zur Lippenbremse anleiten / ermutigen; d.h. nur durch einen kleinen Lippenspalt austamen lassen.
• Verschlucken: Zur aufrichten Sitzposition verhelfen und zu Betreuenden Zeit zum Aushusten lassen.
 
   
Frage: Wie unterstützen Sie eine Betreuungsperson mit akuter Atemnot?

Seite 97

Paket: SRK Pflegehelferin Modul 1 Tag 4
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau