Antwort

Angezeigt: 9 mal
Link senden

Pflichtsortiment:
- Wir bieten hohen und
wettbewerbsfähigen
Kundennutzen
- Bevorzugt aus Kundensicht
-ca. 55-60% des Sortiments

Profilierungssortiment:
- Wir bieten Kundennutzen
über Wettbewerbsniveau
- Bestimmend für Image
beim Kunden
- ca. 5-10% des Sortiments

Ergänzungssortiment:
- Wir bieten Kundennutzen
durch Abrundung unseres
Angebotes
- Ergänzt Image beim Kunden
- ca. 15-20% des Sortiments

Impuls-/Saisonsortiment Ergänzungssortiment:
Wir bieten punktuell abgestuften
Kundennutzen
- Alle Rollen/Funktionen (div.)
- ca. 15-20% des Sortiments
 
   
Frage: Wie gliedert sich ein Warengruppenrollenportfolio?
Paket: Handels- & Verpackungslogistik
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau