Antwort

Angezeigt: 40 mal
Link senden

• Die erforderliche Kapazität einer
Cross Docking wird bestimmt durch
die Anzahl der Lieferanten sowie
durch die Anzahl der ‚Spokes‘
(=Speichen), die mit dem Standort in
Beziehung stehen.
• Die benötige Anzahl an Toren ergibt
sich aus der Anzahl der abzufertigenden
Fahrzeuge und deren zeitlicher
Verteilung.
• Mit der Anzahl der Tore steigt der Abstand
der Tore zueinander und damit
die Transportentfernung innerhalb der
Cross Docking (=Aufwand)
• Zur Verringerung des Torabstands
entstehen ‚Flügel‘ an den Gebäuden
• Die entstehenden Ecken führen zu
Kapazitätsrestriktionen:
Geeignet sind:
I-Form <150 Tore
T-Form 150-200 Tore
X-Form >200 Tore
 
   
Frage: Planungsprozesse in einer Cross Docking
Paket: Handels- & Verpackungslogistik
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau