Antwort

Angezeigt: 57 mal
Link senden

? Hier sprechen wir von Fertigwaren, typischerweise verpackt in Karton und auf Standardpaletten
? Produktsegmente: Braune/weiße Ware, Food und Non-Food-Artikel, FMCG, Pharma, Bekleidung
? Produktions- und Lagerprinzip „Built to stock“ – häufiger Einsatz von EAN-Barcode
? Funktion des LDL als Lagerhalter und Zentrallager bzw. Verteilzentrum zur Versorgung lokaler/regionaler Groß- und
Einzelhandel (oder auch Verbraucher)
? Vereinzelung / Kommissionierung / Konsolidierung auftragsbezogen oder nach festen Touren
? Herausforderungen: Einhaltung von
Lebensmittelvorschriften, Chargenverwaltung, Sicherheit u.a.
? Warehouse-Typ „multi-user“ oder „dedicated“ – höherer Automatisierungsgrad aufgrund des Durchsatzes
 
   
Frage: Kontraktlogistik im Handel
Paket: Handels- & Verpackungslogistik
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau