Antwort

Angezeigt: 65 mal
Link senden

- selbst wenn bei 1.Darbietung viel Aufmerksamkeit vorliegt, ist bei mehrfacher Darbietung mit starker Verringerung der Aufmerksamkeit, wegen Gewöhnungseffekten, zu rechnen.

Implikation für die Planung:
- Werbung soll viel Aufmerksamkeit erzeugen: dann lieber nicht viele Wiederholungen, sondern geringe Aufmerksamkeit einplanen, durch Konzeption, Variationen.
>> Teaser einsetzen (Imagekampagnen ohne konkrete Hinweise auf das eigentlich Angebot, z. B. Opel (umparken im kopf)
 
   
Frage: Erklären Sie den Zusammenhang zwischen Aufmerksamkeit und Wiederholung!
Paket: KL MWP
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau