Antwort

Angezeigt: 49 mal
Link senden

Die Versicherungsgesellschaft muss zwar die Geschädigten auszahlen, darf das Geld später aber teilweise zurückfordern, falls der Unfallverursacher grob fahrlässig gehandelt hat.

Als grob Fahrlässig versteht man:
- Autofahren ohne Sicherheitsgurt
- fahren mit abgefahrenen Pneus
- Autofahren im Betrunkenen oder Bekifften Zustand
- Überfahren von Rotlicht oder Stopstrasse
 
   
Frage: Was ist das Regressrecht?
Paket: Risiko & Sicherheit
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau