Antwort

Angezeigt: 20 mal
Link senden

- objektiv wesentlich
- ohne Irrtum wäre dieser nie zu Stande gekommen
(Baulaund nie gekauft, wenn gewusst, dass nicht bebaubar)

- Mann kauft Ring für Frau, dieser gefällt der Ring nicht. unwesentl. Motivgrund, nicht gegen den Willen des Verkäufers zurück, innerer Beweggrund
 
   
Frage: Wie muss der Irrtum sein - Art. 24 Abs. 2 OR?

Wann besteht kein Anspruch auf wesenl. Irrtum?
Paket: WuG Allgemeine Vertragslehre R&S B. 2 K. 7
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau