Antwort

Angezeigt: 42 mal
Link senden

- JA, also besteht kein Recht auf Weiterbeschäftigung, aber AN hat das Recht auf Entschädigung max. 6 Mte. Löhne (über KUEN-Frist hinaus)
- schriftl. Einspache beim AG erheben u. Anspüche geltend machen
- ohne Einigung, setzt Richter die Entschädigung fest
 
   
Frage: Ist eine missbäuchliche KUEN gültig - Art. 336ab OR?
Paket: WuG R&S B. 2 K. 11 Verträge auf Arbeitsleistung
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau