Antwort

Angezeigt: 52 mal
Link senden

- liegt vor, wenn die Lieferung nicht genau terminiert ist, nichts abgemacht
1. Mahnung: Verkäufer auffordern zu liefern
2. Nachfrist setzen: Verkäufer angemessene Frist geben
3. Wahlrecht anzeigen: trotz Nachfrist hat Verkäufer

nicht geliefert - 3 Mögl.
a) Auf Lieferung beharren (Käufer braucht Waren) b) Auf Lieferung verzicht mit SA-Ersatz f. Umtriebe verl. c) Rücktritt vom Vertrag SA-Ersatz f. Umtriebe verl.
 
   
Frage: Lieferverzug beim Mahngeschäft - Fahrniskauf?

Was kann der Käufer rechtl. unternehmen damit er die Ware erhält?
Paket: WuG R&S B. 2 K. 8 Kaufvertrag
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau