Antwort

Angezeigt: 48 mal
Link senden

Der Versicherungsvertrag endet durch Verlegung des Wohnsitzes des VN oder des Versicherten ins Ausland, es sei denn, dass eine andere Vereinbarung getroffen wird.

Dem VN steht ein jährliches Kündigungsrecht unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zu.
(§8 Abs. 2 VersVG
(2) Ist ein Versicherungsverhältnis auf unbestimmte Zeit eingegangen (dauernde Versicherung), so kann es von beiden Teilen nur für den Schluß der laufenden Versicherungsperiode gekündigt werden. Die Kündigungsfrist muß für beide Teile gleich sein und darf nicht weniger als einen Monat, nicht mehr als drei Monate betragen. Auf das Kündigungsrecht können die Parteien einverständlich bis zur Dauer von zwei Jahren verzichten.)

Dem VR steht ein Kündigungsrecht aus wichtigem Grund - Prämienverzug, Obliegenheitsverletzung zu.
 
   
Frage:

richtige Aussagen im Zusammenhang mit der Kündigung von Krankenversicherungen...
Paket: Kündigungsrecht
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau