Antwort

Angezeigt: 255 mal
Link senden

Mahnen müssen Sie C nicht, denn es liegt ein Verfalltagsgeschäft vor: Er hat Ihnen die Lieferung auf den 31. Mai versprochen. Hingegen müssen Sie ihm eine Nachfrist ansetzen. Nur so erhalten Sie das volle Wahlrecht gegen C.  
   
Frage: 23. Für Ihren privaten Gebrauch bestellen Sie beim Computerhändler C ein Notebook zum Aktionspreis von Fr. 1990.- (statt Fr. 2490.-). C versichert Ihnen, dass das Gerät bis Ende Mai ausgeliefert sei. Doch am 3. Juni haben Sie noch nichts erhalten.

Was müssen Sie unternehmen, um sich alle Möglichkeiten gegen C offen zu halten?
Paket: lex I
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau