Antwort

Angezeigt: 324 mal
Link senden

Da die Regelung der Nebenkosten im Kaufvertrag dispositiver Natur ist, können die Parteien eine andere Regelung vereinbaren.  
   
Frage: 2. Massimo Rizzi hat Auftrag für Unternehmen Raumkonzept zu erarbeiten. Er hat einige Offerten von Büromöbelanbieter erhalten. Er stellt fest das Kaufbedingungen unterschiedlich geregelt sind. In einem der Vertragsentwürfe steht: VERTRAGSABSCHLUSS: "Der Besteller akzeptiert mit dem Auftrag die Verkaufs- und Lieferbedingungen." LIEFERUNG: "Büromöbel liefern wir per Spedition bei Ihrer Wunschadresse an. Unsere Möbelspedition setzt sich vor Anlieferung mit Ihnen in Verbindung um Liefertermin abzustimmen. Bei Kaufpreis über Fr. 2000.- kein Kosten bei unter 1000.- müssen Möbel bei Lieferanten abgeholt werden."

Ist die vom Möbelhaus vorgeschlagene Lösung für die Kostenverteilung zulässig?
Paket: lex II
 
 
   
 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau