Zufällige Frage

Angezeigt: 294 mal
Link senden

Der Arbeitgeber hat nach BGV D27 die Pflicht,
sich vor dem Einsatz am Stapler von der Eignung des
Mitarbeiters zu überzeugen. Das geht in der Regel nur mit der G25-Untersuchung. Unterlässt ein Arbeitgeber diese Art der Eignungsfeststellung und kommt es zu einem Arbeitsunfall, der auf mangelnde Sehfähigkeit zurückzuführen ist, muss der Arbeitgeber mit Regressforderungen
rechnen!!!
 
   
Paket: Personalwirtschaft_Buch_2  
 
   
 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau