UW3

Kärtchen: 141 | angezeigt: 340 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Ausgangslage des Modells
Abgrenzung der Internalisierungsstratgien und der neuen Instrumente
Was ist bei einer Interaktion von Schadstoffen?
         
Drei typen von standardorientierter umweltpolitischer Instrumente
Defintion Auflage
Definition Abgabe
         
Definition Zertifikat
Wie kan nder Staat oder der Konsument die Umweltpolitik beeinflussen?
Trittbrettfahrer von den Konsumenten
         
Ein weiteres Hindernis für den Konsumenten auf die Umwelt einzuwirken?
Was trifft auf alle drei Typen zu?
Wie werden die Instrumente und deren dazugehörigen Prototypen untersucht?
         
Was versteht an unter der dynamischen Anreizwirkung

und ökoligsche Treffsicherheit
Spezialfall: Prototyp Auflage
Ein deutsches Beispiel für die Auflage?
         
Defintion Prototyp Abgaben
Als was versteht man den Begriff der Abgabe auch noch?
Realitäsbeispiele für Abgaben
         
Definition des Zertifikates
Wie werden die Emissionszertifikate auf den Markt an den Mann gebracht?
Wie könnte eine Variante aussehen, um die Zertifikate an den Mann zu bringen?
         
Was kann mit den Zertifikaten passieren?

Definition zeitlich unbefristet formulierte Zertifikate
Was kann der Staat neben Abwertung der Zertifikaten noch machen?
Was ist das Problem , die einzelne Invidivuen beim Kauf von Zertifikaten haben?
         
Wie kann man zwecks Emissionssenkung bei zeitlich befristeten Zertifikate vorgehen?
Problem der Marktmacht bei zeitlich befristeten Zertifikaten
Welche Alternative gibt es zu der Verteigerung von Zerifikatne?
         
Verteilungsverfahren Benchmarking

Was versteht man darunter?
Freie Vergabe:

Stichwort schwaches Verursacherprinzip
Stichwort Expandierung einer neuen Firma

Wie verhalten sich die Firmen, die kostenlos Zertifikate erhalten.
         
Wie verhalten sich die jeweiligen Firmen strategisch?
Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Vergabe von Zertifikaten und Versteigerung?
Vereinfachte Annahme, die wir treffen bzgl. der Unterschiede zwischen Vergabe von Zertifikaten und Versteigerungen
         
Praxisbeispiel für Versteigerungen bzw. Vergabe von Staaten
Vorreiterrolle in sachen Zertifikate hat?
Was macht man bei einem kontrollierten Emissionshandel?
         
Die Glocken-Politik
Die Ausgleichs-Politik
kontrollierter Emissionshandel vorsichtig oder mutig?
         
Acid-Rain Programm
Was ist ein Audit?
Zertifkatspreis beim Acid-rain - Programm wie entwickelte sich dieser?
         
Zu was führen die turbulenten Phasen? Bzw. was erzeugt diese?
zentrale Argument für Einsatz von marktorientierten Instrumente?
Wie hoch sind die Kostenvorteile der Zertifikatpolitik?
         
Welche Gründe exisitieren, dass der etablierte Markt hinter den Möglichkeiten eines idealen Zertifikatsmarktes zurückbleibt?
Was kann der Grund für das Verhalten von der vorherigen Karteikarte sein?
Was versteht man unter der Effizienz eines umweltpolitischen Instruments?
         
Betrachtung der Effizienz:

Wie sieht der Effizienzmechanismus bei einer Auflagenpolitik aus?
Wie sieht es bei Emissionsabgabe mit der Effiziet aus?
         
Emissiosnsteuer vs. Besteuerung einen umweltintensiven Produkt
Effizienzbetrachtung Zertifikate:
Problem der Effizienz beim Übergang von einem Verursacher zu einer Gesamtheit von Verursachern.
         
Durch was zeichnet die kostenminimale Aufteilung sich aus?
Das Problem mit einem pauschalen Auflagenprogramm?
Was ist bei der gestaffelte Regelung das Problem?

Wie kann die Kostenminierung bei Auflagenpoliik vielleicht erreicht werden?
         
Abgabenpolitik Übergang vom einzelnen Verursacher zu der Gesamtheit
Wie sieht das beim Mechanismus beim Instrument der Emissionszertifkate aus?
Zertfikatpolitik vs. Auflagen
         
Aussagen der jeweiligen Kurven beim Thema, der Zertfikaten, Abgaben und Auflagen.

Grenzvermidungskostenurve

Wie ist die Grenzvermeidungskostenkurve definiert?
Wie findet man Kostenminimum bei einer Abgabe graphisch?
         
Wie setzten sich die Kosten zusamme, die den jeweiligen Firmen durch die Umweltpolitik mit Emissionsteuern entstehen?
Was ist hier mit der Gleichheit der GVKS?
Problematik des Steuerfreibetrages?
         
Graphische Darstellung Versteigerung von Emissionszertifikaten?
Bei Bedingungen der vollständigen Konkurrenz?
Was wäre wenn, die Zertifikate nicht versteigert werden würden, sondern frei ausgegeben?
         
Erläutertung der Komplitkaten der Emissionszertifikate in der Realität?
Komplikation in der Realität z.B bei der Abgabenpolitik.
Effizenzprobleme bei der freien Vergabe von Emissiosnzertifikaten?
         
Welchen Anforderungen muss der Vergabemechanismus eigentlich gleichzeitig entsprechen. Ist aber schwer?
Beispiel für ein Verfahren, dass Allokationsneutralität erfüllt, aber nicht das BEdarfsprinzip
Ein Beispiel für ein Verfahren, dass dem Bedarfsprinzip entspricht, aber nicht der Allokationsneutralität
         
Dynamische Anreizwirkung:

Was sin hier die entscheidenden Fragen?

Wann liegt ein Umwelttechnischer Fortschritt vor?

Um was geht es bei der dynamischen Anreizwirkung vor allem?
dynamische Anreizwirkung der Auflagenpolitik
         
Wo liegt das Problem bei der dynamischen Anreizwirkung der Auflagenpolitik?
Nachteile der Politik des Standes der Technik
Verdrängungswettbewerb mit Hilfe von Auflagen ?
         
Was bedeutet eigentlich Stand der Technik?

Große Unterschiede existieren dort.
Gründe für ein Auseinanderklaffen von umgangssprachlichen und amtlichen Befridd des Standes der Technik sind.


Verzögerung
Gründe für ein Auseinanderklaffen von umgangssprachlichen und amtlichen Befridd des Standes der Technik sind.

Altanlagen.
         
Gründe für ein Auseinanderklaffen von umgangssprachlichen und amtlichen Befridd des Standes der Technik sind.

wirtschaftliche Überlegungen
Dynamische Anreizwirkung bei Abgaben?
dynamische Anreizwirkung Abgaben Es klappt...
         
Wie kann die dynamische Anreizwirkung bei Abgaben geschwächt werden?
dynamische Anreizwirkung von Emissionszertifikaten
dynamische Anreizwirkung Zertifikat . Probleme und Lösungen?
         
Ausgleichs und Glocken-Politik

Wovon lebt das Konzept der Emissiosnzertifikate?
Zertifikate: Das kaum vollständig lösbare Dilemma dr Bestimmung eins Zeitpfades
Was stellt den dynmaischen Anreiz graphisch dar?
         
Grafische Analyse : Ausgangsposition und Ergebnisse
umweltpolitische Instrume im Kontext der dynamischen Anrezwirkung
In welche drei Etappen wird der Prozess umwelttechnischen Fortschritts aufgeteilt?
         
Welches Konzept ist gut zur Stimulierung von Erfindungen?
Problem bei der dynamischen Anreizwirkug?
Was ist das interssante an der dynamischen Anreizwirkung
         
dynamische Anreizwirkung von Steuerfreibeträgen
Sonderfall:

Liegt de von der Steuer befreite Emissionsmenge unter E1neu
Definition ökologische Treffsicherheit
         
Unter was leidet die ökologische Treffsicherheit der Abgabenlösung?
ökologische Treffsicherheit der Abgabenlösung. Nach was wird der gewinnmaximierende V. streben
Prozess des Versuchs und Irrtums bei der ökologischen Treffsicherheit
         
Welche Möglichkeit besteht für den Staat den Irrtum zu korrigieren?

Um die Abgabenpolitik geht es noch.
Von was sind die Grenzvermeidungskosten abhängig?
Wie kann man also einen konstanten Emissionsstandard aufrechterhalten?
         
Wie sieht es bei der Zertifikatlösung mit der ökologischen Treffsicherheit und mit den bei der Abgabenlösung benannten Probleme aus?
ökologische Treffsicherheit:

Abgabe vs. Zertifikate
Abgabe vs. Zertifikate

Teil 2

Existenz von neuen V.
         
Abgabe vs. Zertifikate

Teil 3

Wohin besteht nun also der zentrale Unterschied?
Wo besteht die eingeschränkte ökologische Treffsicherheit von Zertifkaten?
Besonderes Problem der ökologischen Treffsicherheit bei saisonalen Emissionzielen
         
Wie sehen die Wahrscheinlichkeiten aus?
Was ist für die Beurteilung eines umweltpolitischen Instrument noch wichtig?
Was ist das Problem bei Auflagenpolitik?
         
WIe sieht das Ganze bei der Zertifikatslösung aus?

und Abgaben natürlich.
Wie kann dieser Vorteil der Zertifikats und Abgabenpolitik zerstört werden?
Es gibt ein Problem bei der Zertifikatslösung
         
Was versuchen oft Emissiosnzielwerte?
Unterschiede bei der Politikdurchführung der Umweltinstrumente sind auch zu berücksichtigen.
Was versteht man unter dem Informationsvorsprung bei den V
         
Wie sieht das mit der Politikdurchführung bei Abgaben und Zertifikaten aus?
dynamische Anreizwirkung und ökologische Zielwerte
Emissionsniveau Rückgang im Zuge der Wirtschaftsentwicklung
         
WIe kann der Effekt bei der Abgabe und Zertifiktslösung konserviert werden?
Wie sieht das bei der Politk des kntrollierten Umwelthandels aus?
Tricks der Verursacher Ausweichen auf unregulierte Schadstoffe
         
Schadstoffübergreifende Umweltpolitik
Emissionen vs. Immisionen
Wann werdne Imissonsziele effizient erreicht?
         
Was kann das Problem der Hot Spots lösen?
hat die hohe ökoloische Treffsicherheit der Zertifiktpolitik einen hohen Preis?
Lösung des Gratifikationsproblems
         
Vouurteile über umweltpolitische Instrumente:

Marktorientierte Instrumente sind effizienter als Auflagen?

Marktorientierte Instrume weisen eine höhere dynamische Anreizwirkung auf als Auflagen

Auflagen erreichen ihre Ziele schneller und mit größerer Verlässlichkeit als marktorientierte Instrumente
Vouurteile über umweltpolitische Instrumente:

Für die Defintion von Auflagen braucht die Regulierungsbehörde mehr Informationen als bei marktorientierten Instrumenten


Marktorientierte Instrumente können flexibler an sich wandelnde Bedingungen angepasst werden als Auflagen
Vorurteile über umweltpoltische Instrumente

Firmen die umweltpolitischen Regulierungen unterliegen, präferieren Auflagen gegenüber marktorientierten Instrumenten
         
Wie ist es bei der Internalisierung
Wie ist es beim standardorientierten Ansatz
Grundsatz der Verhältnismäßigkeit
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau