Sozialversicherungen

Kärtchen: 48 | angezeigt: 443 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Ihre arbeitslose Kollegin Petra (35-jährig) erzählt Ihnen, dass sie vergangene Woche ein 3a-Sparkonto bei ihrer Hausbank eröffnet habe. Gerne möchte sie erstmals CHF 500 steuerbegünstig zur Seite legen. Zeigen Sie Petra die rechtlichen Grundlagen auf, und begründen Sie ihr diese stichwortartig.
ende Aussage richtig oder falsch? Bei langdauernder Arbeitsunfähigkeit sind BVG-Beiträge gemäss gesetzlicher Lohnfortzahlungspflicht des Arbeitgebers (OR Art. 324a) nur während einer beschränkten Zeitdauer geschuldet.
Ist folgende Aussage richtig oder falsch? Vorbezüge können gemäss BVG nur für den Erwerb von selbstbewohntem Wohneigentum, bei Selbstständigkeit oder bei definitivem Verlassen der Schweiz mit Wohnsitznahme in einem EU/EFTA-Land getätigt werden.
         
Ist folgende Aussage richtig oder falsch? Der Umwandlungssatz wird grundsätzlich auf dem per Pensionierung vorhandenen Freizügigkeitsguthaben gerechnet.
Ist folgende Aussage richtig oder falsch? Es steht den Vorsorgeeinrichtungen frei, die Eintrittsschwelle in die Pensionskasse unter das gesetzliche Minimum (z. B. auf CHF 14 040) zu senken.
Ist folgende Aussage richtig oder falsch? In Leistungsprimatkassen können auch BVG überobligatorische Salärbestandteile nach BVG versichert werden.
         
Ist folgende Aussage richtig oder falsch? Es können sich nur Arbeitnehmende nach BVG versichern.
Nennen Sie das Finanzierungsverfahren, wonach das Alterssparen nach BVG erfolgt.
Am 31.08.20xx endet das Arbeitsverhältnis der Teilzeitmitarbeiterin Frau Schmidt. Sie wurde sporadisch während rund 6 Stunden pro Woche als Aushilfe zu einem Stundenlohn von brutto CHF 25 eingesetzt. . Nennen Sie die im Fall von Frau Schmidt zu prüfende Lösung, damit das Risiko Unfall versichert bleibt.
         
Am 31.08.20xx endet das Arbeitsverhältnis der Teilzeitmitarbeiterin Frau Schmidt. Sie wurde sporadisch während rund 6 Stunden pro Woche als Aushilfe zu einem Stundenlohn von brutto CHF 25 eingesetzt. a. Notieren Sie stichwortartig, welche Informationen Sie Frau Schmidt per Austritt bezüglich Unfallversicherungsschutz nach UVG ab 01.09.20xx geben müssen.
In der Unfallversicherung sind Berufsunfälle, Nichtberufsunfälle sowie _____  versichert.
Ende 2013 wurden in der Schweiz rund 265 000 IV-Renten ausbezahlt, wovon knapp 16 000 Neurenten waren. Nennen Sie das mit Abstand grösste soziale Risiko, das zu einer schweizerischen Invalidenrente führt.
         
Nennen Sie die zwei Faktoren, die für eine IV-Rentenberechnung massgebend sind.
Nennen Sie zwei mögliche Gründe für einen Anspruch auf ein Arbeitslosentaggeld von 80 %.
Nennen Sie vier der insgesamt sieben Punkte, die zwingend kumulativ erfüllt sein müssen, um einen Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung geltend machen zu können.
         
Auf welcher Basis wird die Höhe der jährlichen Erziehungsgutschriften bestimmt? Nennen Sie Herrn Meeli den Berechnungsgrundsatz und machen Sie ihm anhand der Grenzwerte ein konkretes Berechnungsbeispiel.
Erläutern Sie Herrn Meeli, wieso in seinem Fall nicht 44 Beitragsjahre gesplittet wurden?
Der Abteilungsleiter Heiri Meeli steht zwei Monate vor der ordentlichen Pensionierung. Seine Frau Elsbeth, mit der er seit 1980 verheiratet ist, bezieht ihre AHV-Altersrente schon zwei Jahre. Herr Meeli freut sich sehr, endlich mehr Zeit für sich und seine beiden Grosskinder zu haben. Hat dies ebenfalls Auswirkung auf die laufende Altersrente von Frau Meeli? Begründen Sie Ihre Antwort stichwortartig.
         
Der Abteilungsleiter Heiri Meeli steht zwei Monate vor der ordentlichen Pensionierung. Seine Frau Elsbeth, mit der er seit 1980 verheiratet ist, bezieht ihre AHV-Altersrente schon zwei Jahre. Herr Meeli freut sich sehr, endlich mehr Zeit für sich und seine beiden Grosskinder zu haben. Gerne möchte er die von der Ausgleichskasse voraus berechnete Altersrente besser verstehen und wendet sich dazu mit folgenden Fragen an Sie: Erläutern Sie stichwortartig den Begriff Splitting.
Beschreiben Sie die Bemessungsgrundlagen, auf welchen die AHV-Beiträge für nachstehende Personenkreise erhoben werden.
?         Erwerbstätige
?         Nichterwerbstätige
?         Selbstständigerwerbende
Beschreiben Sie stichwortartig die Voraussetzungen, die beim Verlassen der Schweiz vorliegen müssen, um die AHV freiwillig weiterführen zu können.
         
Nennen Sie zwei Einflussfaktoren für die zögerliche Umsetzung von Gesetzesänderungen im Sozialversicherungsbereich.
Durch wenn werden die schweizerischen Sozialbersicherungen finanziert?
Nennen Sie die grösste Finanzierungsquelle der schweizerischen Sozialversicherungen.
         
Trifft folgende Aussage zu oder nicht? Eine Praktikantin, welche für 4 Monate bei einer Firma angestellt wird, 19 Jahre alt ist und einen Monatslohn von CHF 1 950 erhält, ist im BVG zu versichern.
Trifft folgende Aussage zu oder nicht? Eine Praktikantin, welche für 4 Monate bei einer Firma angestellt wird, 19 Jahre alt ist und einen Monatslohn von CHF 1 950 erhält, ist im BVG zu versichern.
Trifft folgende Aussage zu oder nicht? Wenn eine Person bei der Pensionierung anstelle der Altersrente das Alterskapital beziehen möchte, muss sie dies der Pensionskasse in jedem Fall mindestens 3 Jahre vor der Pensionierung bekannt geben.
         
Trifft folgende Aussage zu oder nicht? Das BVG-Kapital kann von einem 45-jährigen Mann für den Erwerb eines Einfamilienhauses, einer Eigentumswohnung oder einer Ferienwohnung bezogen werden.
Im Bereich der Unfallversicherung hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, freiwillige Zusatzversicherungen abzuschliessen. Nennen Sie zwei verschiedene Unfallzusatzversicherungen.
Frau Marie Deprez tritt per 30. April 20xx bei ihrem bisherigen Arbeitgeber aus. Sie wird per 1. Juni des gleichen Jahres bei einer anderen Firma eine neue Stelle antreten. In der Zwischenzeit geniesst sie die freie Zeit und geht ihrem Hobby, dem Radfahren, intensiver nach. Am 25. Mai stürzt sie bei einer Velotour unglücklich, da sie einem auf die Strasse rennenden Fuchs ausweichen muss. Geben Sie an, wer für die Kosten des Unfalls aufkommen wird. Bitte erläutern und begründen Sie Ihre Beurteilung detailliert.
         
Nennen Sie den Hauptvorteil eines Übertritts von einer bisherigen Kollektivversicherung in die entsprechende Einzelversicherung verglichen mit dem Suchen und Abschliessen einer Taggeldversicherung bei einer anderen, neuen Versicherung.
Geben Sie einen Grund / Anlass an, bei welchem der Übertritt in die Einzelversicherung für einen austretenden Mitarbeiter sinnvoll ist.
 
Das Verhalten von Herrn Nägeli lässt auch während der Arbeitslosigkeit zu wünschen übrig. Er wird gegenüber seiner Beraterin im RAV immer wieder ausfällig und lehnt mehrfach zumutbare Stellenangebote ab. Nennen Sie den Fachbegriff aus der Arbeitslosenversicherung, welcher diese Situation beschreibt. Füllen Sie die Lücke aus.
Herr Nägeli ist unter diesen Umständen nicht ____________________________________________.
         
Herr Sven Nägeli hat immer wieder Schwierigkeiten, sein Temperament im Zaum zu halten. Gestern ist er mit einem Arbeitskollegen aus nichtigem Grund aneinandergeraten und hat eine Schlägerei begonnen. Sein Kollege musste in Spitalpflege gebracht werden. Herr Nägeli wurde in der Vergangenheit bereits wiederholt verwarnt. Dieser Anlass hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Herr Nägeli wurde fristlos entlassen. a. Hat Herr Nägeli - falls er sich bei der Arbeitslosenversicherung zum Bezug von Taggeldern anmeldet - mit negativen Konsequenzen zu rechnen und falls ja, welche sind dies?
 
Frau Sandra Bühler, alleinerziehende Mutter einer 6-jährigen Tochter, ist seit etwa zwei Jahren von der Sozialhilfe abhängig. Der Vater des Kindes ist im Ausland und sie hat keinen Kontakt zu ihm. Frau Bühler war bisher nicht erwerbstätig, konnte jetzt aber endlich eine passende Teilzeitstelle finden. Wie hoch muss ihr Einkommen sein, damit sie aufgrund dieser Anstellung Anspruch auf eine Kinderzulage erhält? Erläutern Sie die geltende Regelung sowie den aktuell gültigen Betrag in CHF pro Jahr.
Im Bereich der Invalidenversicherung gelten verschiedene Fristen und Beitragszeiten, welche eingehalten resp. erfüllt werden müssen. Füllen Sie in den folgenden beiden Aussagen die Lücken aus.
Damit eine Person Anspruch auf eine Invalidenrente hat, muss sie mindestens __________________ Beitragsjahr/e nachweisen.
         
Im Bereich der Invalidenversicherung gelten verschiedene Fristen und Beitragszeiten, welche eingehalten resp. erfüllt werden müssen. Füllen Sie in den folgenden beiden Aussagen die Lücken aus.
Eine Invalidenrente wird frühestens nach einer Wartefrist von ___________________________ ausgerichtet.
 
Trifft die folgende Aussage zu den Erziehungsgutschriften zu oder nicht? Ein Ehepaar hat im Jahr 2013 zwei Kinder im Alter von 8 und 10 Jahren. Das Ehepaar wird für 2013 zwei Erziehungsgutschriften erhalten.
Trifft die folgende Aussage zu den Erziehungsgutschriften zu oder nicht? Bei einem Ehepaar erhält diejenige Person die Erziehungsgutschriften, welche die Erziehungsarbeit zur Hauptsache geleistet hat.
         
Trifft die folgende Aussage zu den Erziehungsgutschriften zu oder nicht? Der Durchschnitt aus den Erziehungsgutschriften wird für die Rentenberechnung zum massgebenden durchschnittlichen Einkommen addiert.
Trifft die folgende Aussage zu den Erziehungsgutschriften zu oder nicht? Erziehungsgutschriften betragen jeweils das Doppelte der maximalen AHV-Jahresrente.
 
Trifft die folgende Aussage zu den Erziehungsgutschriften zu oder nicht? Erziehungsgutschriften müssen jährlich bei der Ausgleichskasse beantragt werden.
         
Erklären Sie den Begriff Generationenvertrag im Zusammenhang mit der AHV in ein bis zwei Sätzen.
Um eine gute Abdeckung zu erreichen, überlegen Sie, noch weitere Beschaffungskanäle zu aktivieren. Zählen Sie vier weitere Beschaffungskanäle, nebst einem Zeitungsinserat und Internetkanälen, auf.
Sie erhalten den Auftrag, für eine vakante Stelle ein Zeitungsinserat zu verfassen. Sie kreieren das Inserat gemäss den Vorgaben und den erlernten Bausteinen. Nennen Sie vier W-Fragen zu diesen Bausteinen.
         
Sie werden beauftragt, ein Grundraster für eine Stellenbeschreibung zu entwerfen. Nennen Sie fünf Punkte zum Inhalt einer Stellenbeschreibung.
Eine effiziente und verständliche Personalplanung ergibt einen grossen Nutzen für die Vorgesetzten sowie für die Personalabteilung. Dabei ist wichtig, dass von den gleichen Begriffen gesprochen wird. Nennen Sie je zwei wichtige Begriffe oder Instrumente der Personalplanung.
Wie in jeder anderen Planung muss die Personalplanung drei Bedingungen erfüllen. Nennen Sie die drei Bedingungen, und ergänzen Sie diese mit einer konkreten Erklärung.
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau