Vertragsrecht

Kärtchen: 13 | angezeigt: 94 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren



1. Was vertehen Sie unter dem Begriff "dispositives Recht"
In welchem Rechtgebiet kommt es vor?


2. Nennen Sie den Unterschied zwischen einer Verordnung und einer Verfügung.


10. Was regelt das Privatrecht, was regelt das öffentliche Recht?

Nennen Sie je zwei Beispiele
         


3. 3 Personen wollen eine AG gründen. Nennen Sie die Voraussetzungen

Beschreiben Sie den Gründungsablauf



4. Nennen Sie einen Unterschied zwischen Rechtsfähigkeit und Handlungsfähigkeit.


5. Nennen Sie die Voraussetzungen für das Zustandekommen eines Vertrag

Wo steht das?
Welche Artikel?
         


6. Huber verpflichtet sich schriftlich gegenüber Meier, ihm für eine Falschaussage als Zeuge vor Gericht CHF 1000 zu bezahlen. Meier macht dies tatsächlich, doch Huber zahlt nicht. Meier klagt das Geld vor Gericht ein.
Wie sind die Erfolgsaussuchten? Begründen Sie Ihre Ansicht.


7. Worüber müssen sich die Vertragspartner bei einem Kaufvertrag mindestens einigen?


8. Worüber müssen sich die Vertragspartner bei einem Mietvertrag mindestens einigen?
         


9. Worüber müssen sich die Vertragspartner bei einem (Einzel-) Arbeitsvertrag mindestens einigen?



11. Wie wird Eigentum übertragen, wenn wir einmal das Erbrecht ausklammern?


12. Ein AG fällt in Konkurs. Zuletzt wird Ihnen asl Gläubiger ein Verlutschein über CHF 30000 ausgestellt. Können Sie das Geld nun mehr von einem der Aktionäre erfolgreich einfordern?
Begründen Sie bitte.
         


13. Folgender Text
Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich, es

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau