Warenbeschaffungsmarkt 6 *Sortimentsanalyse und Abverkaufskontrolle

Kärtchen: 21 | angezeigt: 3652 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

001. Was sind die Ziele von den Sortimentsanalysen?
002. Wer ohne Richtwerte aus der Vergangenheit arbeitet, erhöht was?
003. Was kann man auch für zwei Hilfsmittel für die Analyse zu Hilfe nehmen?
         

004. Zur Sortimentsanalyse gehören welche zwei Kontrollen?
005. Was gehört zur Qualitativen Kontrolle (4)?
007. Überlager – Unklares Sortimentsbild mit Überschneidungen – Unkontrollierte Entwicklung – sind was für Anzeichen?
         
008. Abverkaufskontrolle / Werden die Preise bei zu vielen Artikeln reduziert, ist was in Gefahr?
009. Eine Kundenorientierte Einkaufspolitik ermöglicht was?
010. Was ist mit – Alle während einem Zeitraum eingehende Ware in das Verhältnis zu den Abverkäufen ohne Preisreduktion bringen - gemeint?
         
011. Wie lautet die Formel für die Abverkaufsquote?
012. Wenn die Quote unter 80% geht sollte man was machen?
013. Was ist mit einer reinen Abverkaufsquote gemeint?
         

014. Was kann es für Gründe für einen schlechten Abverkauf geben (4)?
015. Viele Lieferanten – Bürokratische Kontakte – Isoliertes Vorgehen – Lieferanten Naheliegenden Regionen, für was steht das Alles?
016. Was umfasst das Supply Management?
         
017. Was sind die Aufgaben des Supply Managment?

018. Übersetze den Begriff – Supply Chain Management (SCM)?
019. Was umfasst das Category Management?
         
020. Was sind die Aufgaben des Category Management (CM)?
021. Was ist die Aufgabe des Produktemanagement?
041. Was gibt es noch für Möglichkeiten für die innerbetriebliche Einkaufsoptimierung (4)?
         

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau