Rechtskunde Schuldbetreibung und Konkurs

Kärtchen: 20 | angezeigt: 10113 mal
Facebook | Link senden | PDF exportieren

Welche Betreibungsarten unterscheidet man, und wann werden sie angewendet?
Wo ist die Betreibung gegen eine AG einzuleiten?
Welches Betreibungsverfahren wird angewendet, wenn eine GmbH ihre AHV-Beitragsschulden nicht zahlt?
         
Wo sit die Betreibung einzuleiten, wenn der Gläubiger ein Faustpfand vom Schuldner besitzt?
Was ist der Unterschied zwischen Betreibungsferien und Rechtsstillstand?
Wo wird ein Schuldner betrieben, der während der Woche in Lausanne arbeitet und am Wochenende zu seinen Eltern nach Winterthur zurückkehrt (= Wochenaufenthalter in Lausanne)?
         
Ist ein minderjähriger Lehrling betreibungsfähig?
Welche Möglichkeiten hat der Schuldner, wenn er einen Zahlungsbefehl erhält?
Unter welchen Voraussetzungen gewährt der Richter provisorische Rechtsöffnung?
         
Was bedeutet Rechtsvorschlag, und welche Folgen hat er?
Welche drei Phasen kann man bei der Betreibung auf Pfändung unterscheiden?
Was kann der Betreibungsbeamte pfänden?
         
Wann wird eine Betreibung auf Pfandverwertung eingeleitet?
Was erhält der Gläubiger, wenn seine Forderung durch die Betreibung nicht voll gedeckt wurde?
Gegen welchen Entscheid richtet sich die Aberkennungsklage?
         
Welche Unterschiede bestehen zwischen der Betreibung auf Pfändung und auf Pfandverwertung?
Erklären Sie den Unterschied zwischen Verlustschein und Pfanausfallschein.
Kann man gegen eine Person die Betreibung einleiten, auch wenn einem diese Person nichts oder nichts mehr schuldet?
         
Was bewirkt das Einreichen eines Betreibungsbegehrens auf den Bestand einer Forderung?
Welche Schuldner unterliegen der ordentlichen Konkursbetreibung?

Neu: Bestätigte Pakete
Jetzt anmelden!

 

Bestätigte Pakete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© by Aisberg GmbH : Webdesign, Marketing, Frauenfeld, Thurgau